gb

   Bitte besuchen Sie unsere Touren Website www.khashana.de.
Sie finden dort diese und weitere Touren, mit Preisen, Fotos etc.

Namibia Selbstfahrer Reise IRUNGU von Khashana Travel
 
namtour_ushindi
Tour 'Irungu': Windhoek – Windhoek
19-tägige Selbstfahrerreise von/bis Windhoek. Durch den landschaftlich reizvollen Süden und zentralen Teil Namibias. Sie besuchen Keetmanshoop mit dem Köcherbaumwald und Lüderitz mit der Ghost Town Kolmanskop. Dann durch die Dünen Namib zum spektakulären Sossusvlei. Weiter zum Seebad Swakopmund. Höhepunkt: Etosha Nationalpark, wo Sie 3 Tage Zeit haben, die afrikanische Tierwelt kennenzulernen. Übernachtung in guten Mittelklasse Lodges und Gästehäusern, mit 3 bis 4 Sterne Rating.

Diese Tour gibt es auch als Luxusversion.

TOURPREISE
tiida_whiteInklusive Mietwagen Gruppe C, Nissan Tiida, Toyota Corolla 1.6 (o.Ä.). Klima, CD-Player. Schaltwagen. Unbegr. Kms. Versicherung ohne SB.
 
 
 
Tag 1: Windhoek
Programm
Unterkunft
windhoek
Übernahme des Mietwagens in Windhoek, entweder am Hosea Kutako Airport oder mit Transfer in die Stadt. Sehenswert in Namibias schmucker Hauptstadt: "Tintenpalast" (Parlament), Christuskirche, Reiterdenkmal und "Alte Feste" (Nationalmuseum). Aber vielleicht möchten Sie lieber etwas bummeln oder sich in den Cafés, Restaurants oder einfach am Pool Ihrer Pension entspannen.
WIN31_vondelGuesthouse in Windhoek; DZ mit DU/WC; Klima; Pool; ÜF
Tag 2: Windhoek
Programm
Unterkunft
hererofrau
Ein Tag zum Bummeln in Windhoek, Entspannen oder auch zum Sightseeing. Lohnend ist ein Ausflug zim Daan Viljoen Wildreservat, 24 km westlich der Stadt. Zahlreiche Antilopen Arten, Giraffen, Zebras. Schöne Wanderwege. Empfehlenswert ist auch eine Tourship Tour durch Katutura.
WIN31_vondelGuesthouse in Windhoek; DZ mit DU/WC; Klima; Pool; ÜF
Tag 3: Keetmanshoop
Programm
Unterkunft
quivertreeforest
Fahrt nach Keetmanshoop auf guter asphaltierter Straße. In der kleinen Stadt in der Wüste übernachten Sie in einem komfortablen Hotel. Spät nachmittags besuchen Sie den berühmten Köcherbaumwald auf der Farm Gariganus. Die besten Fotos bekommt man bei Sonnenuntergang.
KEE41_birdsHotel in Keetmanshoop; DZ mit DU/WC; TV; Pool; ÜF
Tag 4: Fish River Canyon
Programm
Unterkunft
fishrivercanyon
Fahrt zum Fish River Canyon, mit seiner Tiefe von 550 Metern zweitgrößter Canyon der Welt. Die Schlucht windet sich über eine Distanz von rund 160 km durch das zerklüftete Koubis-Bergmassiv bis hinunter nach Ai-Ais. Der Canyon ist Teil eines staatlichen Naturschutzparks. Vom Canyon Rand beeindruckender Blick auf den "Höllenbogen" (Hell's Bend).
FRC41_villageLodge am Canyon; DZ mit DU/WC; Klima; Pool; HP
Tag 5: Ai-Ais Hot Springs
Programm
Unterkunft
aiais_new
Vom Fish River Canyon aus ist das beliebte Thermalbad Ai-Ais am Fischfluss schnell ereichbar. Aus den Quellen sprudelt 60 Grad heißes Thermalwasser, reich an Sulfaten, Chloriden und Fluoriden. Das Wasser ist besonders für Rheumakranke heilsam. Natürlich haben auch Gesunde Spaß an den sprudelnden Wasserfontänen. Hallenbad und Freibad. Ai-Ais ist zwischen November und Februar geschlossen (Hitze unerträglich).
aiaisacco
Ai-Ais Restcamp; DZ mit DU/WC; Klima; Pool; Restaurant; ÜF
Tag 6: Lüderitz
Programm
Unterkunft
luederitz
Auf dem Weg nach Lüderitz kann man bei Aus meist eine Herde von Wildpferden aus der Nähe sehen. Die  Tiere haben sich an die extremen Lebensbedingungen in der Wüste angepasst. Anschließend Fahrt durch die Dünen-Namib zum kleinen Hafenstädtchen Lüderitz am Atlantik. Die Gründerstadt Namibias besticht durch gepflegte Bauten aus der deutschen Kolonialzeit, überragt von der Felsenkirche aus dem Jahre 1911.
LUE41_nestHotel am Meer in Lüderitz; DZ mit DU/WC; Pool; ÜF
Tag 7: Lüderitz
Programm
Unterkunft
kolmanskop
Lüderitz und Umgebung, Waterfront, Sturmvogelbucht, Achat Strand. Das Lüderitz Museum informiert über die Geschichte der Stadt, den Diamantenabbau und das schwere Leben in der Wüste. Unbedingt sehenswert: Geisterstadt Kolmanskop, einst Zentrum der Diamanten Industrie in Namibia. Wenn die Zeit zu knapp ist, können Sie auch am nächsten Morgen noch an einer Führung teilnehmen.
LUE41_nestHotel am Meer in Lüderitz; DZ mit DU/WC; Pool; ÜF
Tag 8: Duwisib
Programm
Unterkunft
MALT1_duwisib
Aufbruch Richtung Namib Wüste. Bei Aus abbiegen auf die Schotterpiste C16 Richtung Helmeringhausen. Rund 80 km südwestlich von Maltahöhe liegt an der Pad D826 das skurile Schloss Duwisib in karger Halbwüsten-Landschaft. Der preußische Aristokrat Baron Hansheinrich von Wolf ließ Duwisib um 1908 von einem Berliner Architekten erbauen. Das Schloss aus rotem Sandstein ist heute ein staatliches Museum.
DUWI1_farmGästefarm bei Duwisib; DZ mit DU/WC; HP
Tag 9: Sossusvlei
Programm
Unterkunft
sossusvlei
Fahrt zum Sossusvlei, Namibias landschaftliches Highlight in der Namib Wüste. Mächtige Sanddünen umschließen eine salzverkrustete Lehmsenke. Die Dünen erreichen teilweise Höhen von 300 Metern und gehören zu den höchsten der Welt. Manchmal, nach heftigen Regenfällen, füllt sich die Lehmsenke mit Wasser. Durch die kaum wasserdurchlässigen Lehmschichten bleibt der türkisblaue See noch eine Weile bestehen.
SOLI1_nclLodge in Solitaire; DZ mit DU/WC; Klima; Pool; ÜF
Tag 10: Swakopmund
Programm
Unterkunft
swakopmund
Auf steiniger Schotterpiste zum Seehafen Walvis Bay und von dort am Meer entlang weiter nach Swakopmund. Das beliebte Seebad bietet viele Attraktionen und ein angenehmes Klima im Sommer, mit morgendlichem Seenebel. Das Stadtbild des rund 30.000 Einwohner zählenden Ortes ist durch zahlreiche Kolonialbauten geprägt. Der alte Bahnhof wurde zum Spielkasino und Vergnügungszentrum umgebaut.
SWA41_brig
Guesthouse in Swakopmund; DZ mit DU/WC; Pool; ÜF
Tag 11: Swakopmund
Programm
Unterkunft
walvisbaydunes
Verbringen Sie einen entspannten Tag in Swakopmund. Es gibt gute Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und Boutiquen. Möglich sind auch diverse Ausflüge in die Umgebung, zum Beispiel zur Robbenkolonie am Cape Cross oder zur Lagune von Walvis Bay (Seevögel, Flamingos, Pelikane) und zur riesigen Dune 7.
SWA41_brig
Guesthouse in Swakopmund; DZ mit DU/WC; Pool; ÜF
Tag 12: Twyfelfontein
Programm
Unterkunft
TWYF1_rock
Westlich von Khorixas liegt Twyfelfontein, eine der umfangreichsten Fundstätten von Felsgravuren auf der Welt, ein Nationaldenkmal. Die Gravuren befinden sich auf glatten Felsplatten und stellen zumeist Tiere oder Tierfährten dar. Das Alter ist unklar. Schätzungen bewegen sich zwischen 1000 und 10000 Jahren. Weitere Attraktionen: die als "Orgelpfeifen" bekannten Basaltsäulen und der "Versteinerte Wald" mit seinen 300 Millionen Jahre alten Baumstämmen.
TWY41_ncl
Lodge in Twyfelfontein; DZ mit DU/WC; Klima; Pool; ÜF
Tag 13: Etosha / Okaukuejo
Programm
Unterkunft
ETOS2_pan
Fahrt zum Etosha National Park, mit 22000 qkm größtes Wildschutzgebiet in Namibia. Im Zentrum liegt eine ausgedehnte Salzpfanne, umgeben von Gras- und Dornsavannen, Mopane-Buschland und Trockenwald. Nahezu die gesamte Palette an afrikanischem Großwild ist im Park vertreten, und natürlich auch die "Großen Fünf", Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard.
ETO31_okaukuejoChalet im Okaukuejo Camp; mit DU/WC; ÜF
Tag 14: Etosha / Okaukuejo
Programm
Unterkunft
ETOS1_elefants
Der Etosha Nationalpark ist gut erschlossen. Gut gepflegte Pisten führen zu den Wasserlöchern, wo man die Tiere am besten beobachten kann. In den drei staatlichen Restcamps Okaukuejo, Halali und Namutoni stehen Hotels, Ferienbungalows und Campingplätze zur Verfügung. Außerdem gibt es Restaurants, Einkaufsläden und Schwimmbäder.
ETO31_okaukuejoChalet im Okaukuejo Camp; mit DU/WC; Restaurant; Ü
Tag 15: Etosha / Namutoni
Programm
Unterkunft
ETOS3_girafs
Den dritten Tag im Park verbringen Sie im östlichen Teil des Parks, und übernachtem im Restcamp Namtoni.
ETO31_namutoniNamutoni Restcamp; DZ mit DU/WC; Pool; Restaurant; Ü
Tag 16: Grootfontein
Programm
Unterkunft
bushman
Weiterfahrt nach Grootfontein. Der Ort liegt verkehrsgünstig, um das Buschmannland kennen zu lernen. Ein traditionelles San Dorf mit dem Grasshoek San Historical Living Museum in nicht weit entfernt. Besucher erhalten hier Einführungen in die Kultur der San, Demonstrationen im Jagen und Bogenschießen, traditioneller Tanz, Naturmedizin, Sprache und vieles mehr.
GROT31_roysRustikales Restcamp bei Grootfontein; DZ mit DU/WC; Pool; HP
Tag 17: Waterberg
Programm
Unterkunft
hoba1
Bei Grootfontein können Sie den Hoba Meteoriten besichtigen, einer der größten je gefundenen Meteoriten. Anschließend Weiterfahrt zum Waterberg Plateau. Am Fuße der Hochebene gibt es viel relativ Wasser und permanente Quellen. Die Vegetation ist üppig und artenreich. Man sieht wilde Feigenbäume, Feuerlilien oder Korallenbäume. Außerdem gibt es viel Wild, Nashörner, Rappen- und Pferdeantilopen, Streifengnus und mehr. Im Park kann man herrlich wandern und sich entspannen.
WAT31_bernabeChalet im Waterberg Restcamp; DZ mit DU/WC; Pool; Restaurant; Ü
Tag 18: Waterberg
Programm
Unterkunft
WATE1_plateau
Das eigentliche Wildreservat im Waterberg Park liegt auf dem Plateau. Da das Gelände sehr weichsandig ist, darf man es nicht mit dem eigenem Auto befahren. Die Parkverwaltung bietet stattdessen Touren in offenen Geländewagen an. Die Touren finden früh am Morgen und spät nachmittags statt.
WAT31_bernabeChalet im Waterberg Restcamp; DZ mit DU/WC; Pool; Restaurant; Ü
Tag 19: Windhoek
Programm
Unterkunft
WIND2_independ
Rückfahrt nach Windhoek. Abhängig vom Zeitpunkt Ihres Rückflugs können Sie am letzten Tag noch ein wenig mehr von Windhoek kennenlernen. Rückfahrt zum Hosea Kutako International Airport und Abgabe Ihres Mietwagens.
WDHMietwagen Rückgabe am Windhoek International Airport
 
 
 
Wichtige Hinweise

Veranstalter
: Khashana Travel (C & K Mendelsohn GbR), Enzensbergstr. 4B, D87629 Hopfen am See. Tel: 0049 (0)8362 9268303. Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Preise: Bitte anfragen. Der Preis richtet sich nach der Reisezeit. Durch uns gebuchte Unterkünfte sind nicht teurer als selbstgebuchte Unterkünfte, oftmals sogar günstiger.

Änderungen der Tour: Die Tour kann individuell angepasst, erweitert oder gekürzt werden. Auch Luxus Unterkünfte sind möglich.

Eingeschlossene Leistungen: Reise-Sicherungsschein. Mietwagen der Gruppe C (Mittelklasse) von einem renommierten Anbieter (Nissan Tiida 1.6 o.ä. mit Airbag, ABS, Klimaanlage); Super Cover Versicherung (ohne Selbstbehalt im Schadensfall - außer bei Fahrlässigkeit sowie Wasser-, Sand- und Unterbodenschäden); inkl. aller Kilometer und Steuern. Übernachtungen und Verpflegungsleistungen wie beschrieben in guten Mittelklasse Hotels und Guesthouses (meist mit 4 Sternen). Gleichwertige Ersatzunterkünfte werden gebucht, wenn die genannte Unterkunft nicht mehr verfügbar ist. Deutschsprachiger Kontakt in Südafrika. Deutschsprachiger Reiseplan. Reisekarte. 4x4 oder SUV Fahrzeuge gegen Aufpreis.

Nicht eingeschlossen: Mietwagen Kaution (vor Ort bei Wagenübernahme per Kreditkartenabzug zu hinterlegen). Benzinkosten. Einwegmieten. Ggfs. Verwaltungsgebühr für Zusatzleistungen vor Ort, Grenzübertritte, bzw. bei Unfällen oder Ordnungswidrigkeiten. Gebühr für zusätzliche Fahrer. Fakultative Ausflüge. Parkeintrittsgebühren, Trinkgelder, Ausgaben persönlicher Art. Preise gelten bei Buchung von mindestens 2 erwachsenen Personen. Preise für Einzelreisende auf Anfrage.

Weitere Informationen: Zur Einreise nach Südafrika und Swaziland aus EU Ländern benötigen Sie einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass, mit mindestens noch 4 freien Seiten für Stempel und Vermerke. Zur Anmietung des Mietwagens benötigen Sie: gültige Kreditkarte, Nationalen und Internationalen Führerschein und Reisepass. Jeder Fahrer muss mindestens zwei Jahre einen Führerschein besitzen. Im Krüger Park und im nördlichen KwaZulu-Natal besteht ein geringes Malaria-Risiko, vor allem in der feuchteren Jahreszeit. Bitte befragen Sie Ihren Arzt, ob eine Prophylaxe für Sie anzuraten ist. Auf den Straßen von Südafrika herrscht Linksverkehr. Die Jahreszeiten sind im südlichen Afrika umgekehrt zu denen auf der Nordhalbkugel.

AGBs: Unsere aktuellen Geschäftsbedingungen finden Sie hier AGB

Fragen: Bei Fragen können Sie uns auch gern telefonisch in Deutschland kontaktieren: Tel 08362 9268304.

Ansprechpartner
: Luise Bornschein